Mein Name ist Ophélie. Ich habe zwei Berufe. Einerseits arbeite ich als Schreinerin, andererseits als Seiferin. Zwei Berufe die eine grosse Liebe zu Handarbeit und zu hochwertigen Rohstoffen bedingen.

Ma petite savonnerie wurde 2020 mit dem Ziel gegründet, aus natürlichen Rohstoffen eine umweltverträgliche Seife herzustellen. Dazu verwende ich die Technik der kalt gerührten Seifenherstellung.

Eine kalt verseifte Seife bewahrt die Wirkstoffe von Öl, Butter und anderen Zusatzstoffen. Es handelt sich um eine Technik, die es ermöglicht, hautfreundliche Seifen herzustellen. Die Kaltverseifung verbraucht sehr wenig Strom und Wasser, so dass sie eine gesunde und verantwortungsvolle Lösung darstellt.

Bei der Kaltverseifung wird Fett und Öl mit einer Lauge gemischt, um eine chemische Reaktion auszulösen. Nach 4 bis 6 Wochen Aushärtung ist die Mischung vollständig verseift. Dieser Prozess ist sehr schonend, so dass die natürlichen Inhaltsstoffe ihre pflegende Wirkung voll entfalten können.

In der industriellen Herstellung wird die Verseifung durch Kochen beschleunigt, was die Fette teilweise zerstört. In diesem Heissverseifungsverfahren werden manchmal auch synthetisch, ethoxylierte Tenside verwendet.

Alle meine Seifen sind handgefertigt, von der Herstellung bis zur Verarbeitung, einschließlich der sorgfältigen Kontrolle und der Etikettierung.

 

Die Herstellung einer handgemachten Seife ist für mich in ökologischer und ethischer Hinsicht ein richtiger Schritt in die Zukunft.